de628de629de630de631de632de633 Cecinas Nieto

Herstellung

Cecinas Nieto
Cecinas Nieto
Cecinas Nieto
Cecinas Nieto
 

Für die Verarbeitung werden vier ausgewählte Teile der Hinterläufe vom Rind verwendet: Tapa (Oberschale), Babilla (Kugel), Contra (Unterschale) und Cadera (Hüfte). Durch den traditionellen Herstellungsprozess (Pökeln, Trocknen, Räuchern und Reifen) durchläuft das Fleisch durch eine gemächliche Trocknung eine Entwicklung vom ursprünglichen Rohfleisch zu einem saftigen und gereiften Produkt, das durch das Räuchern ein ganz bestimmtes Aroma und einen besonderen Geschmack erhält.

Dies ist nur durch die traditionell langsame Verarbeitung zu erreichen. Ausgehend von dieser traditionellen Verarbeitung wird das Produkt von CECINAS NIETO in verschiedenen auf den Endverbraucher zugeschnittenen Handelsgrößen angeboten und ermöglicht damit den Vertrieb und Verkauf der Cecina de León auch außerhalb Spaniens.
Herstellungsverfahren

Die genannten Verfahren werden angewandt, um im Endergebnis ein vollendetes Produkt anzubieten, das sich durch das eigene Gütesiegel „IGP Cecina de León“ auszeichnet.
IGP Halal Register Quality Tierra de Sabor Artesanos Asociación Artesanos Alimentarios